Ein Sitzkissen entsteht

Ich zeige euch hier mal wie eines der beliebten Bodenkissen entsteht. Die Kundin wünscht sich für den Sohnemann etwas mit Traktor und die Sitzfläche in grün. Gefunden habe ich schließlich einen sehr hübschen Bauernhofstoff. Der gefällt mir selbst so gut, dass ich gleich mal zwei Bodenkissen daraus mache – man kann ja nie wissen.

1.Inlett ausschneiden
Los geht`s mit dem „Inlett“, in das später die Styroporkügelchen kommen. Zuerst schneide ich zwei Kreise und einen langen Streifen aus naturfarbenem Baumwollstoff. Diese werden dann an der Overlock zusammen genäht und durch die Wendeöffnung umgedreht.

Anschließend geht es an den Außenstoff:

  • Ein mal einen langen Streifen Bauernhofstoff zuschneiden
  • Einen großen Kreis aus grünem Wellnessfleece, der wird noch mit Bügelvlies verstärkt
  • Zwei Halbkreise aus Filz an die gleich noch Klettverschluss genäht wird
2. Aussenstoff
3. Zusammensetzen

Nun werden alle vier Teile zusammen gefügt.

  Und schließlich sieht der Kissenbezug so aus:

4.Kissenbezug fertig
...Styropor

Jetzt geht es an die kleinen fiesen Styroporkügelchen.

Damit die nicht in der ganzen Wohnung herum wirbeln geht es auf den Dachboden.

5.Befüllen
 

Und dann ab damit in das „Inlett“!

 

6.Zunähen

Jetzt nur noch zu nähen…

… und schon ist das Kissen fertig.

7.Innenteil fertig
8.FERTIG!

Jetzt noch das Kissen in die Kissenhülle stecken – das wars!

Leider komme ich gar nicht dazu das zweite Kissen in den Onlineshop zu stellen, da die Chefin meiner Kundin das Sitzkissen gesehen hat und genau das gleibe möchte 😀